THE BEGINNING

Wir wollten Golf spielen. Also ab auf die Driving Range. Schläger waren damals noch nicht so erschwinglich wie heute. Also erstmal gebrauchte Testschläger. Schnell merkten wir, dass Golf noch nicht so öffentlich zugänglich war. Also kauften wir uns einige Trainings-Fahnen, sprachen mit Bauern betreffend geeignet geschnittenem Wiesland und so waren unsere ersten "selfmade" Fairways geboren.

Dies sollte von nun an ein netter Zeitvertreib werden. Doch alle von uns waren rasch besser geworden, die Distanzen wurden länger, die Coures anspruchsvoller. Neues Gelände wurde gesucht. Die Berge waren von nun an unser Ziel. Kurze Gräser, viele schöne natürliche Hindernisse und vor allem saubere Luft.

Mountaingolf war geboren. 1996 hatten wir unser erstes internes Turnier. Auf 9 Loch noch mit einem gesprühten "Hole". Als dann aber an einem Turnier der erste mit einer 9 unter Par die Runde beendete (Dani Ruppen - damals Vize Präsident Golf Club Riederalp) war klar, jetzt müssen echte Golf-Holes her.

Die offizielle Mountaingolf-Tour war geboren und besteht bis heute. Aufgestockt auf 18 Loch Standard Golf.

Erleben Sie die Einzigartigkeit des Mountaingolf!

 

 

ABOUT THE GAME

THE INSPIRATION

Wir lieben Golf-Geschichte. Und eine der spannenstend Persönlichkeiten im Golfsport ist sicherlich "old" Tom Morris. Durch seine Inspiration wurden unsere Plätze immer besser und die Fairways von mal zu mal interressanter zu spielen.

 


Old Tom Morris (* 16. Juni 1821 in St Andrews; † 24. Mai 1908 in St Andrews) war ein schottischer Golfspieler, Schlägerbauer, Golfarchitekt und Greenkeeper. In jedem dieser Bereiche leistete er grundlegende Pionierarbeit, so dass er heute als einer der wichtigsten Protagonisten des Golfsports überhaupt gilt. Unter seinem Einfluss standen so bahnbrechende Neuerungen wie die ersten Inlands-Plätze (vorher wurde Golf nur an den Küsten gespielt), der Guttapercha-Ball, die erste Open Championship, der 18-Loch-Platzstandard, die Möglichkeit verschiedener Abschläge pro Bahn und die Professionalisierung des Greenkeepings.

Old Tom Morris begann seine Karriere 1837 als Lehrling des Golfballmachers und Berufsgolfers Allan Robertson, jedoch kam es 1849 aufgrund des aufkommenden Guttapercha-Balles zum Bruch. Robertson fürchtete um sein Geschäft, Morris war gegenüber dem neuen Ball aufgeschlossener und musste schließlich nach Prestwick gehen. Von 1851 bis 1864 arbeitete er dort als Greenkeeper, bevor er 1865 zurückkehrte und – als Nachfolger des zwischenzeitlich verstorbenen Allan Robertson – zum „Custodian of the Links“ in St Andrews ernannt wurde. Ab 1867 betrieb er eine Golfschlägerwerkstatt neben dem 18. Grün des Old Course in St Andrews und beschäftigte dort sechs Golfschlägerbauer. Dieser Golfshop existiert heute noch und gilt als ältester der Welt.

1976 wurde Morris – ein Jahr nach seinem Sohn – in die World Golf Hall of Fame aufgenommen. Das 18. Loch des Old Course in St Andrews ist nach ihm benannt.

(entlehnt und verlinkt von und nach wikipedia)


 

 

© 2020 LOST CANYON ROYAL MOUNTAINGOLF CLUB - Via Nova - 7403 Rhäzüns - contact@lostcanyon.ch

HEADSPONSOR

Golfers Paradise Mountaingolf